Tiergestützte Intervention
<Hunde und Therapie> <Tiergestützte Intervention> <Unsere Ausbildung> <DogTher Naturakademie>

Nonverbale Kommunikationsprofis

Hunde sind wahre Meister der nonverbalen Kommunikation. Sie haben ein unglaubliches Gespür für Gefühlslagen. Gleichzeitig gehen sie völlig vorbehaltlos auf die Klienten zu und akzeptieren sie so, wie sind.

Mit diesen Fähigkeiten “arbeiten” sie mit den Klienten und erreichen dabei Gefühlsebenen, die wir als Menschen in der vergleichbaren Zeit so nicht erreichen können. Dadurch setzen die Hunde unglaubliche Motivationen frei, die wir therapeutisch zur Förderung der Motorik, sozialer und emotionaler Kompetenzen und medizinischer, als auch psychischer Bereiche nutzen.

Um den individuellen Anforderungen und Profilen der Klienten gerecht werden zu können, kommen je Therapieeinheit mindestens drei bis fünf Hunde nacheinander zum Einsatz. Durch die verschiedenen, rassespezifischen Anlagen und individuellen Charaktereigenschaften der Vierbeiner können jeglicheTino nimmt Kontakt auf Themen der Klienten sozusagen gespiegelt und therapeutisch erarbeitet werden.

Unsere Elos erweisen sich dabei in ihrer Arbeit als wahre “Allrouder”.

In allen Bereichen und im therapeutischen Setting fühlen sie sich wohl und leisten wertvolle Hilfe für die uns anvertrauten Menschen mit Snoozlen, Hängematten- oder Schaukeltherapie, Wasserbett, oder bei Lagerungsübungen. Hase und Tino sind zuverlässig und bringen sich mit ihren ganz besonderen Fähigkeiten und individuellen Möglichkeiten ein.